Der Serien-Junkie

The Night-Manager 

Zur Zeit des Arabischen Frühlings im Januar 2011 arbeitet der Brite Jonathan Pine als Night Manager in einem Luxushotel in Kairo. Sophie Alekan, die Geliebte Freddie Hamids, des Angehörigen eines mächtigen ägyptischen Familienclans, übergibt dem Hotelmanager zu ihrer Sicherheit die Kopien einiger brisanter Dokumente, die ein illegales Waffengeschäft des Hamid-Clans mit einem britischen Geschäftsmann namens Richard Onslow Roper belegen. Pine erkennt die Brisanz der Dokumente und spielt sie der britischen Botschaft zu. Doch die britischen Behörden greifen nicht ein. Statt dessen erhält Roper eine Warnung über den Geheimnisverrat. Kurze Zeit später ist Sophie ermordet.

Vier Jahre später arbeitet Pine in einem Schweizer Hotel als Nachtmanager. Den Tod Sophies, der er vor ihrer Ermordung noch nahegekommen ist, hat er noch immer nicht verwunden. Da steigt eines Nachts jener Mann in seinem Hotel ab, dessen Namen er vier Jahre zuvor in Kairo gehört hat: Richard Onslow Roper. In seinem Gefolge befindet sich seine junge Geliebte Jed Marshall, die Pine augenblicklich fasziniert. Abermals wendet sich der Nachtmanager an die britischen Behörden, doch dieses Mal erreicht er direkt Angela Burr, die Leiterin einer kleinen, neu gegründeten Konkurrenzabteilung zum MI6, die sich seit langem gegen politische Widerstände bemüht, dem Waffenhändler Roper das Handwerk zu legen.

Burr entwickelt die Idee, Pine als Spitzel in Ropers inneren Zirkel einzuschleusen. Er erhält eine falsche Identität, die ihn als untergetauchten Verbrecher ohne Skrupel erscheinen lässt. Ropers Vertrauen gewinnt er, indem er eine fingierte Entführung seines Sohnes vereitelt. Nach gestreuten Zweifeln an Ropers engem Mitarbeiter Major Corkoran steigt er selbst zur rechten Hand des Waffenhändlers auf. Er entdeckt, dass Mitarbeiter des britischen Außenministeriums und des MI6 auf Ropers Gehaltsliste stehen, woraufhin Burr und ihr amerikanisches Pendant Steadman die Mission unter Umgehung der Geheimdienste ihrer Länder weiterführen. Doch als sich ein vermeintlicher Waffendeal beim Zugriff des amerikanischen Militärs als harmlose Getreidelieferung entpuppt, werden beide entmachtet.

Burr plant Pine abzuziehen, nachdem dieser eine Liebesaffäre mit Jed begonnen hat, die aufzufliegen droht, doch Pine will die Mission nicht aufgeben. Er lässt Burr eine Nachricht zukommen, dass in Kairo ein neuer Waffendeal geplant ist. In seinem alten Hotel trifft er Freddie Hamid und bringt ihn um, nachdem er erfahren hat, dass die Ermordung Sophies tatsächlich von Roper veranlasst worden ist. Dieser verdächtigt inzwischen Jed als Verräterin und lässt sie foltern. Pine wird als Verräter entlarvt, kann aber dennoch den Waffendeal durch eine gewaltige Detonation vereiteln. Burr und Steadman greifen ein und nehmen Roper fest. Dieser bleibt gelassen und rechnet aufgrund seiner Kontakte in höchste politische Kreise mit seiner baldigen Freilassung. Doch als er abgeführt wird, gelangt er in die Hände seiner arabischen Handelspartner, die er zuvor schwer beleidigt hat, und geht einem ungewissen Schicksal entgegen. Nach einer letzten unbeschwerten Nacht mit Pine reist Jed nach Hause zu ihrer Familie, während Pine im Kairoer Hotel zurückbleibt.

The Night Manager ist eine britisch-amerikanische Thriller-Miniserie nach dem Roman Der Nachtmanager von John le Carré. Die Handlung dreht sich um den Nachtmanager eines Hotels, der vom britischen Nachrichtendienst auf einen international tätigen Waffenhändler angesetzt wird. Die Erstausstrahlung sendete BBC One in 6 Folgen à 60 Minuten vom 21. Februar bis zum 27. März 2016. Die deutschsprachige Erstausstrahlung erfolgte am 28. März 2016 bei Amazon Video in 8 Folgen à 45 Minuten. Vorab wurden am 18. Februar 2016 zwei Folgen im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele Berlin gezeigt.


The Good Wife  

Im Mittelpunkt der Serie steht Alicia Florrick, die Ehefrau Peter Florricks, des früheren Staatsanwalts von Chicago. Er verbüßt eine langjährige Haftstrafe wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder und Vorteilsannahme (in Form sexueller Dienstleistungen von Prostituierten). Seine Frau Alicia kehrt in ihren alten Beruf als Anwältin zurück und sichert so den Lebensunterhalt für sich und ihre beiden Kinder im Teenageralter.

Als Neuling in einer Anwaltskanzlei muss sie sich nach 13 Jahren zunächst wieder in den Anwaltsberuf einfinden und sich gegen ihren Mitbewerber Cary Agos behaupten. Privat und in der Öffentlichkeit muss sie sich gegen Vorwürfe und Vorurteile bezüglich ihres Mannes wehren. Daneben entwickelt ihr früherer Studienfreund Will Gardner, der zugleich auch Miteigentümer der Anwaltskanzlei ist, in der sie arbeitet, ein privates Interesse an ihr. In der Zwischenzeit wird aufgrund von Nachforschungen zunehmend klarer, dass ihr Mann Opfer eines politischen Komplotts wurde. Zunächst kann auf juristischem Wege erreicht werden, dass Peter unter Auflagen, unter anderem dem Tragen einer Fußfessel, aus dem Gefängnis entlassen wird.

Das Verfahren gegen Peter Florrick wird schließlich ein weiteres Mal verhandelt. Durch neue Beweise und eine geschickte Verteidigung können die Vorwürfe der Unterschlagung und der Veruntreuung wie auch der Einflussnahme auf Justizverfahren entkräftet werden. Als Person rehabilitiert plant Peter sein politisches Comeback – allerdings nicht, ohne sich zuvor der Unterstützung seiner Frau zu versichern. Diese aber gerät aufgrund ihrer Gefühle für Will Gardner bei der öffentlichen Bekanntgabe von Peters erneuter Kandidatur für das Amt des Staatsanwalts in Bedrängnis. Vorerst entschließt sie sich aber, bei ihrem Mann zu bleiben und ihn im Wahlkampf zu unterstützen. Kurz nachdem Peter sein Ziel erreicht hat, erfährt sie von seinem One-Night-Stand mit ihrer Freundin Kalinda. Sie trennt sich daraufhin von ihm und kommt Gardner am Ende der zweiten Staffel wieder näher.

Neben den sich über die erste und zweite Staffel hinziehenden Beziehungsproblemen werden in jeder Folge juristische Prozesse aus den Bereichen Straf- und Zivilrecht beschrieben. Weiterhin nehmen die internen Abläufe, insbesondere die Firmenpolitik und die Verhältnisse zwischen den handelnden Personen großen Raum ein. Insbesondere die Insolvenz der Kanzlei Lockhart/Gardner und die zeitweilige Kontrolle durch einen Insolvenzverwalter sorgen für Spannungen. Peter Florrick kandidiert als Gouverneur von Illinois. Insbesondere wegen seiner Frau, die bei den Wählern sehr beliebt ist, gewinnt er die Wahl mit großem Vorsprung. Es stellt sich heraus, dass Peters Wahlhelfer die Wahl manipuliert haben. Durch geschickte Winkelzüge sowohl politischer als auch juristischer Natur kann sich Peter vorerst retten. Besondere Bedeutung kommt einem kompromittierenden Video zu, das Will Gardner vor der Wahl zugespielt wurde. Dieser hält die Aufnahmen zunächst geheim.

Alicia Florrick gründet zusammen mit Cary Agos und weiteren Kollegen ihre eigene Kanzlei, womit sie Gardner und Lockhart gegen sich aufbringt. Insbesondere Gardner fühlt sich verraten. In der Mitte der fünften Staffel spitzen sich die Ereignisse um Peter Florrick zu. Eine Anklage wegen Wahlbetrugs scheint immer wahrscheinlicher. Kurz darauf verliert Gardners wegen Mordes angeklagter Mandant im Gericht die Beherrschung und schießt mit der Waffe um sich, die er einem Sheriff entwendet hat. Gardner wird tödlich getroffen. Alicia trauert lange und tief und trennt sich von ihrem Mann. Allerdings wollen beide den Anschein einer intakten Ehe wahren, da dies beruflich und politisch für beide vorteilhaft ist.

Good Wife (Originaltitel: The Good Wife) ist eine US-amerikanische Dramaserie, die zwischen dem 22. September 2009 und dem 8. Mai 2016 auf CBS ausgestrahlt wurde. Die Serie ist teilweise durch den Skandal um den US-amerikanischen Politiker Eliot Spitzer inspiriert, der wegen seines Umgangs mit exklusiven Prostituierten zurücktreten musste. In Deutschland strahlte ProSieben die erste Staffel ab dem 31. März 2010 aus. Wegen zu geringer Quoten wurde die zweite Staffel ab dem 11. März 2011 auf Kabel eins gezeigt.

Die Ausstrahlung der siebten und letzten Staffel begann am 4. Oktober 2015 in den USA, das Serienfinale wurde am 8. Mai 2016 ausgestrahlt.[1][2] In Deutschland wurde die letzte Staffel ab dem 10. Januar 2017 vom Pay-TV-Sender Fox ausgetrahlt. 


TURN: Washington's Spies 

Halt and Catch Fire 

Halt and Catch Fire spielt in den frühen 1980er Jahren und handelt vom Computer-Boom durch die beginnende Verbreitung des Personal Computer. Erzählt wird die Geschichte durch die Augen dreier Weggefährten: Dem Visionär Joe MacMillan, Ingenieur Gordon Clark und das programmierende Wunderkind Cameron Howe.
Der frühere IBM-Angestellte Joe MacMillan versucht bei der Firma Cardiff Electric gegen IBM anzukommen und der Vorreiter in Sachen Personal Computers zu werden. Joes Chef John Bosworth, ein Geschäftsmann der alten Schule, hat die letzten 22 Jahre versucht, Cardiff Electric in den regionalen Markt einzubinden. Bosworth ist als Senior VP für die Finanzen der Firma zuständig und vertritt den Gründer Nathan Cardiff in nahezu allen Angelegenheiten. Er und Joe haben sehr verschiedene Vorstellungen von der Zukunft von Cardiff Electric.

Joe möchte bei Cardiff Electric einen Personal Computer bauen, der besser ist als der von IBM. Dafür benötigt er die Hilfe von Gordon Clark, der seinen großen Traum nicht aufgibt, eines Tages ein revolutionäres Produkt auf den Markt zu bringen.

Deshalb kommt es auch immer wieder zu Spannungen in Gordons Ehe mit seiner Frau Donna, die denkt, dass seine Arbeit ihm wichtiger ist als seine Familie. Außerdem wendet sich Joe an die junge Überfliegerin Cameron Howe, die ihre gesamte Zukunft aufs Spiel setzt, um in Joes Firma als Programmiererin einzusteigen. Habgier und Stolz bedrohen private und berufliche Beziehungen, während die drei gemeinsam versuchen, ihren Traum von einem eigenen PC zu verwirklichen und das Leben in der texanischen Silicon Prairie zu meistern.

Halt and Catch Fire ist eine US-amerikanische Dramaserie von Christopher Cantwell und Christopher C. Rogers. Die Ausstrahlung begann am 1. Juni 2014 auf dem US-Sender AMC. In Deutschland ist die Serie seit März 2015 auf Amazon Instant Video verfügbar, die folgenden Staffeln wurden dort zeitgleich veröffentlicht. 2017 wurde eine abschließende vierte Staffel ausgestrahlt.

Nashville 

Rayna Jaymes ist eine seit über 20 Jahren etablierte Country-Sängerin, jedoch verkaufte sich ihr letztes Musikalbum nicht gut, und bei ihrer Tour spielte sie nur vor halbem Publikum. Ihr Plattenlabel schlägt ihr daher vor, mit der jungen und aufstrebenden Countrysensation Juliette Barnes als Vorband auf Tour zu gehen, ansonsten würde ihre Tour gestrichen und die Promotion für ihr jüngstes Album wegfallen. Auch Juliette hat kein Interesse an einer Zusammenarbeit, denn sie nimmt sich, was sie will und ist überaus erfolgreich. Juliette ist das typische Teenieidol ohne Wiedererkennungswert, was sie aber im Laufe der 1. Staffel mit selbstgeschriebenen Texten ändern möchte. Als sie aber einen Nagellack klaut und herauskommt, dass sie eine alkoholkranke Mutter hat, fällt sie in der Gunst der Presse und im Ansehen der Öffentlichkeit. Um wieder in der Öffentlichkeit besser da zu stehen, zwingt ihr Management sie, eine Tournee gemeinsam mit Rayna zu machen, bei der sie im Schatten von Rayna steht. Um positive Publicity zu bekommen, lässt sich Juliette auf ein von ihrem Manager arrangiertes Date mit einem Baseballspieler ein. Aus anfänglicher Unsympathie wird Liebe. Als er Juliette sagt, dass er vor der Ehe keinen Sex möchte, heiraten die beiden spontan und heimlich. Als seine Familie dies erfährt, zwingt sie die beiden zu einer öffentlichen Hochzeit. Juliette lässt ihn aber vorm Altar sitzen und fliegt zur gemeinsamen Tour mit Rayna. Auch bei Rayna läuft privat alles schief, ihr Ehemann Teddy, der seine Politik-Karriere vorangetrieben hat und nun Bürgermeister ist, hat eine Affäre und verlangt die Scheidung. Die Klatschpresse schlachtet die Scheidung aus und schreibt auch gleich über die Affäre von Rayna und ihrem ehemaligen Gitarristen Deacon Claybourne. Teddy äußert sich vor der Presse, das keiner der beiden je untreu war und gibt bekannt, dass seine Affäre seine neue Finanzberaterin wird.

Als Juliette versucht, den Gitarristen Deacon, Raynas Bandkollegen und ehemaligen Geliebten, zu überzeugen, mit ihnen auf Tour zu gehen, geraten die beiden aneinander und es kommt auf der Tour zum Konkurrenzkampf. Da Juliette mit Deacon mittlerweile befreundet ist, schmeißt sie für ihn eine Geburtstagsparty. Zu dieser ist auch ihre Mutter eingeladen, mit der sie sich langsam wieder annähert, diese wird aber auf der Party rückfällig, nach ihrem eigentlich erfolgreichen Entzug. Daraufhin organisiert Juliette für ihre Mutter einen persönlichen Suchtberater, mit dem sie eine Beziehung anfängt und den sie auch zum Manager ernennt. Dieser hat es aber nur auf Juliettes Geld abgesehen und zockt sie ab, und anschließend erpresst er sie mit einem Sextape. Juliettes Mutter bringt ihn daraufhin um und anschließend sich selbst.

Auf der Geburtstagsparty entdeckt Rayna Deacons Nichte Scarlett und dessen Freund und möchte sie managen in ihrem eigenen Label. Nachdem Scarlett bei einem Auftritt vor Rayna alleine singt, besorgt diese ihr einen Plattenvertrag, allerdings als Solokünstlerin. Raynas ältere Tochter findet einen Vaterschaftstest und findet heraus, das Deacon ihr leiblicher Vater ist, sie stellt ihn zur Rede. Er stellt Rayna zur Rede und wird als Alkoholiker rückfällig. Bei einem Abschiedskonzert von Juliette für ihre Mutter fährt Rayna den betrunken Deacon Heim und es kommt zu einem verheerenden Unfall.

Rayna liegt nach dem Unfall im Koma und Deacon sitzt im Gefängnis, weil er aussagt, selbst gefahren zu sein. Im Rückblick sieht man, wie schwer es Rayna mit Deacon und seiner Alkoholsucht hatte und wieso sie die Vaterschaft verheimlicht hat. Rayna wacht aus dem Koma auf und muss sich mit dem neuen Plattenboss rummschlagen, der ihr ihre Künstler klauen will. Deacon versinkt im Selbstmitleid, er wird zwar aus dem Gefängnis entlassen, kann seinen Arm aber nicht mehr richtig bewegen. Selbst als eine Ärztin sagt, mit Therapie kann er wieder spielen, bestraft er sich selbst und lässt den Arm in Gips legen. Derweil versucht Juliette ihr neues Album zu promoten, was aber sehr schwerfällt, da sich alles nur um Rayna im Koma dreht.

Nashville ist eine US-amerikanische Drama-Fernsehserie mit Connie Britton und Hayden Panettiere in den Hauptrollen. Produziert wird die Serie seit 2012 von ABC Studios in Zusammenarbeit mit Lionsgate Television. Die Ausstrahlung der ersten vier Staffeln fand auf dem US-Sender ABC statt. Für die fünfte Staffel wechselte die Serie zum Kabelsender CMT.[1]

Im Mittelpunkt der Handlung stehen eine Reihe von fiktiven Country-Sängern, das Auf und Ab ihrer Karrieren, ihr Familienleben sowie ihre privaten und geschäftlichen Beziehungen untereinander und mit anderen Akteuren aus der Unterhaltungsbranche, der örtlichen Politik und der Wirtschaft. Die Erstausstrahlung in den Vereinigten Staaten erfolgte am 10. Oktober 2012 im Anschluss an den zweistündigen Comedyblock (unter anderem The Middle, Modern Family und Suburgatory) auf ABC.[2] In Deutschland wird die Serie seit Februar 2013 auf FOX gezeigt.

Neben den guten Kritiken für die Pilotfolge lobten die Kritiker besonders das Drehbuch von Oscarpreisträgerin Callie Khouri und die Leistungen der beiden Hauptdarstellerinnen. So wurde Connie Britton für den Golden Globe als beste Serien-Hauptdarstellerin – Drama und Hayden Panettiere als beste Nebendarstellerin – Serie, Mini-Serie oder TV-Film nominiert.