DVB-T2 HD

DL Standardliste Bremen 
Die Umstellung des TV-Empfangs über Antenne ist ein tiefgreifender Einschnitt in die Fernsehgewohnheiten in Deutschland. Viele werden dieses, wie üblich, erst auf dem letzten Drücker bemerken. Wenn die Mattscheibe schwarz bleibt.

Seit Ende Mai d.J. laufen diverse Testbetriebe mit DVB-T2 HD in den Ballungsräumen (Großstädte und Umgebung). DVB-T2 kann Bilder in hoher Auflösung (HD) übertragen und benötigt gleichzeitg weniger "Bandbreite", so dass auf einem UHF-Kanal 7 TV-Programme in HD-Qualität übertragen werden können. Aus diesem Grund wird das UHF-Band für TV-Übertragugen reduziert (zugunsten des Mobilfunks). Künftig ist bei Kanal 49 Schluss.

Ab 29.03.2017 schliessen die privaten Sender die Ausstrahlung ihrer Programme in der bisherigen DVB-T-Norm. Die Umschaltung auf den neuen Standard geht den Angaben zufolge am 29. März in den frühen Morgenstunden los und man rechnet damit, dass die Sache binnen zwölf Stunden in allen 44 Senderegionen abgeschlossen sein wird. Die Privaten sind dann nur in DVB-T2 HD zu empfangen, sofern man entsprechende Hardware sein Eigen nennt. Da diese Programme bis 1.7.2017 kostenlos, aber bereits verschlüsselt sind, benötigt man ein CI+Modul (z.B. freenet). Ab Juli 2017 dann kostet der Empfang aller privaten Sender zusätzlich Geld, etwa 6 Euro im Monat. Zuletzt wurde eine Jahres-Abo-Preis von 69 Euro genannt.

Die Öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF bleiben uns kostenlos erhalten. Sie stellen aber ihren Sendebetrieb Zug um Zug auf DVB-T2 um. Das läuft regional unterschiedlich, soll aber Mitte 2019 abgeschlossen sein. Insgesamt sollen etwa 20 Programme in HD kostenlos zur Verfügungs gestellt werden, darunter u.a. ARD, Arte, Phoenix, ZDF, 3Sat, ZDFinfo, One, Kika, ZDFNeo, tagesschau sowie evtl ARD alpha. Bislang sind 16 verschlüsselte Private über freenet vorgesehen.
Die von freenet vermarkteten privaten Programme umfassen je 6 Sender der Programmfamilien RTL und Pro7Sat1.

Auf die Nutzer, die über ASTRA-Satellit schauen, kommen auch Änderungen zu, allerdings erst 2022, Die Privaten wollen ihre Ausstrahlungen im SD-Format gänzlich einstellen und ihre Programme nur noch in HD+, also über eine Bezahlplattform, anbieten. Damit wäre dann in Deutschland das vielgerühmte Free-TV abgeschafft!

Die Umstellung von DVB-T zu DVB-T2 HD beginnt am 29. März 2017 um 0 Uhr und soll bis 12 Uhr beendet sein.

Neuer Sendersuchlauf:

Kanal 29 / 538 MHz
ARD HD Das Erste, ARD One HD , Phoenix HD, arte HD, tagesschau24 HD

Kanal 35 / 586 MHz
ZDF HD, ZDFinfo HD, ZDFneo HD, 3SAT HD, KiKa HD

Kanal 46 / 674 MHz
radio bremen TV HD

Kanal 55 / 746 MHz (Sendekanal wechselt noch)
NDR HD, MDR HD, HR HD, BR HD, WDR HD

Der NDR und Radio Bremen strahlen ARD Das Erste, ZDF und radio Bremen TV bis 30.6.2017 noch über DVB-T aus. Dann ist endgültig Schluss mit DVB-T.

Private Abo-Sender werden über Kanal 22, 42 und 48 ausgestrahlt,
Bibel TV und QVC sind frei empfangbar.

Thema: DVB-T2  /  Historie /  Kurz und knapp  /  Standard-Liste (Bremen) / Immer die aktuellsten Meldungen zum Thema finden Sie bei dehnmedia.